Wie feiert man einen Event wirklich nachhaltig?

Nachhaltigkeit, ein Wort das seit spätestens der Corona-Krise in aller Munde ist. Aber was bedeutet es wirklich und wie kann man einen Event wirklich nachhaltig und mit gutem Gewissen veranstalten und geniessen?

Hier in unserem ersten Blog Beitrag zeigen wir dir wie das geht und worauf du bei deinen eigenen Events achten solltest um nachhaltig zu feiern.


Lass uns zuerst einmal das Wort "Nachhaltigkeit" genauer erläutern. Was im alltagssprachlichen meist mit "umweltfreundlich" gleichgestellt wird, hat seinen eigentlichen Ursprung aus dem sogenannten Brundtland-Bericht aus dem Jahre 1987.

Beschrieben wird eine nachhaltige Entwicklung als eine solche, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne dabei die Zustände zukünftiger Generationen zu beeinträchtigen.

Der Bericht betont die Vernetzung von wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Vorgängen und bildete die Grundlage für das am Erdgipfel von Rio de Janeiro 1992 propagierte Drei-Dimensionen-Konzept.

Was also bedeutet, dass die Nachhaltigkeit nicht bloss ein Thema der Umwelt ist sondern vielmehr alle drei Dimensionen Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft einen gleichwertigen Anteil bilden.


Lange Rede, kurzer Sinn : das sind die wichtigsten Punkte die du für Events berücksichtigen solltest:


Umwelt

  • Für jeden Event gibts ein Abfallkonzept

  • Organisiere Abfalltrennsysteme

  • Wo immer möglich, organisiere die Anlieferung von Güter verpackungslos

  • Erneuerbare Energiequellen aus der Region nutzen

  • Benutze Geräte aus der höchsten Energieeffizenzklasse

  • Setze Energie durchdacht nur da ein wo sie wirklich gebraucht wird

  • Nehme bei Outdoor-Events Rücksicht auf die Natur

  • Wähle Locations die in Fussdistanz zu ÖV-Haltestellen liegen

  • Bei grossen Events organisiere ein An- und Abreise Angebot für die Teilnehmer

  • Verwende nach Möglichkeit für gewisse Tätigkeiten Grauwasser anstelle von Leitungswasser



Gesellschaft

  • Erschaffen tiefe, positive und langanhaltende Erlebnisse bei den Teilnehmer

  • Hygienevorschriften müssen von allen Partnern eingehalten werden

  • Für die Locationsuche berücksichtige die Lärmbelästigung

  • Falls nötig vergebe den Teilnehmenden Gehörschutze

  • Beachte und berücksichtige nationale und regionale Lärmvorschriften

  • Erstelle ein Sicherheitskonzept und informiere die Teilnehmer darüber



Wirtschaft


  • Berücksichtigen wo immer möglich, lokale Lieferanten

  • Bei den Lebensmittel achte auf deren Produktion und Herkunft

  • Die Produktion der Güter sollen den Sozialstandards entsprechen und gelabelt sein



Hättest du all diese Punkte bei deinem Event berücksichtigt oder hattest du gerade einer dieser AHA-Momente? Wenn du Inputs zu diesem Beitrag hast oder und auch einfach dein Feedback dazu geben möchtest, dann teile dieses unbedingt mit uns....wir freuen uns von dir zu hören!


Liebe Grüsse, Dein GreenEvents-Team